Online Buchen

Hier erfahren Sie unsere Neuigkeiten

 

 

 

 

 
Oktoberfest 2019
Geschrieben am 18.09.2019
Beitrag lesen
Oktoberfest 2019
Geschrieben am 18.09.2019

Oktoberfest 2019

Festlicher Auftakt zur Eröffnung des Oktoberfests

Gut 1.000 Teilnehmer sind beim festlichen Einzug der Wiesnwirte und Brauereien auf die Theresienwiese dabei. Allen voran das Münchner Kindl hoch zu Ross und die Festkutsche des Münchner Oberbürgermeisters, gefolgt von den blumengeschmückten Kutschen der Wiesnwirte und ihrer Familien, Festwagen, Musikkapellen und natürlich den von Kaltblutpferden gezogenen Prachtgespannen der Münchner Brauereien.

Traditioneller Starttermin: der erste Wiesn-Samstag

Der Einzug der Festwirte ist der offizielle Auftakt zum Oktoberfest. Er findet daher am ersten Wiesn-Samstag noch vor dem berühmten „O'zapft is!“ statt: Das nächste Mal am Samstag, den 21. September 2019 ab 10:45 Uhr. Am Sonntag, den 22. September 2019 ab 10 Uhr folgt dann der Trachten- und Schützenzug.

Auf geht’s zur Wiesn: die Festzug-Route

Der Marsch beginnt in der Josephspitalstraße hinter dem Sendlinger Tor, zieht weiter auf die Sonnenstraße und biegt links in die Schwanthaler Straße ab. Hier geht es geradeaus bis zum Bavariaring, von wo aus es direkt auf die Wirtsbudenstraße und in die jeweiligen Festzelte geht. Pünktlich um 12 Uhr eröffnet der Oberbürgermeister in der Schottenhamel-Festhalle das Oktoberfest mit dem traditionellen „O’zapft is“.

„O’zapft is!“ heißt’s um Punkt 12: ohne Anzapfen keine Wiesn!

Jedes Jahr ist der Anstich in der Schottenhamel-Festhalle der Startschuss für das Oktoberfest. Um Punkt 12 Uhr mittags am ersten Wiesn-Samstag, so will es die Tradition, zapft der Oberbürgermeister das erste Bierfass an und eröffnet mit dem Ausruf „O’zapft is!“ die Wiesn.

Mit möglichst wenigen Schlägen anzapfen: Der perfekte Anstich

Der Anstich des ersten Bierfasses auf der Wiesn findet nach alter Tradition immer im Schottenhamel-Festzelt statt. Der Münchner Oberbürgermeister gibt sich redlich Mühe, den Zapfhahn mit möglichst wenigen Schlägen zu setzen, um die erste Maß zu füllen, die nach altem Brauch immer dem amtierenden bayerischen Ministerpräsidenten gereicht wird. Der Rekord für den perfekten Anstich liegt bei zwei Schlägen — den Platz der Rekordhalter teilen sich damit Alt-Oberbürgermeister Christian Ude und Dieter Reiter. Oberbürgermeister Thomas Wimmer (SPD), der den traditionellen Anstich im Jahr 1950 einführte, benötigte 17 Schläge!

Warum findet der Anstich im Schottenhamel statt?

„O’zapft is!“ erklingt es aus der Schottenhamel-Festhalle, weil dort 1950 zum ersten Mal „offiziell“ angezapft wurde, von Thomas Wimmer, dem damaligen Oberbürgermeister. Man erzählt sich, dass er zur Oktoberfest-Eröffnung in den Schottenhamel eilte, weil er etwas knapp dran war — hatte er doch kurz vor 12 Uhr auf der Theresienhöhe noch eine Messe eröffnen müssen. Noch dazu schüttete es an diesem Septembersamstag im Jahr 1950 wie aus Kübeln, was dazu führte, dass OB Wimmer den kürzesten Weg in ein Zelt nahm. Ob es sich wirklich genau so zutrug oder das ganze eher eine Wiesnlegende ist, ist nicht hinreichend belegt.

12 Böllerschüsse läuten den Bierausschank ein

Nach dem erfolgreichen Anzapfen signalisieren die zwölf traditionell vor der Bavaria abgegebenen Böllerschüsse den anderen Festzelten auf der Wiesn: Das Oktoberfest ist eröffnet, das Bier darf nun in die Maßkrüge fließen! Denn auch wenn die Wiesnzelte am ersten Samstag bereits ab morgens um 9 Uhr geöffnet sind, darf erst nach den Schüssen in allen Zelten Bier ausgeschenkt werden.

Detaillierter Wiesnplan: Alle Zelte, Fahrgeschäfte und Stände

Ihr wollt genau wissen, wo welches Fahrgeschäft auf der Wiesn ist? Die detaillierte Karte von der Theresienwiese zeigt die Standplätze aller Fahrgeschäfte, Wiesnzelte, Essenstände sowie Toiletten, Geldautomaten, Notrufsäulen und weitere Details.

Der detaillierte Wiesnplan zum Download (PDF) 

 

 

Streetlife Festival und Corso Leopold
Geschrieben am 29.08.2019
Beitrag lesen
Streetlife Festival und Corso Leopold
Geschrieben am 29.08.2019

Spätsommerliche Erlebnismeile auf Münchens Boulevard

Autofrei und Spaß dabei: Leopold- und Ludwigstraße verwandeln sich am 7.9. (ab 16 Uhr) und 8.9.2019 (ab 11 Uhr) zum zweiten Mal in eine pulsierende Erlebnismeile mit Musik, Unterhaltung und Sport. Beim ersten Festival im Mai kamen rund 230.000 Besucher zu Streetlife und Corso Leopold.

Oh München, du grüne Stadt! Zugegeben, wenn man an München denkt, ist die grüne Stadt vielleicht nicht die erste Assoziation. Das Oktoberfest, die Kaufingerstraße und volle U-Bahnen und Straßen dürften da den Vorzug erhalten. Ein von Asphalt geprägtes Bild, von Grün kaum eine Spur. Dabei hat München doch allerlei Grünflächen zu bieten. Und was für welche sogar. Ist doch der Englische Garten zum Beispiel eine der größten innerstädtischen Grünanlagen der Welt. Ferner fließt die Isar wie eine Art blau-grüne Lebensader quer durch die Stadt und lässt es am Flaucher blühen und gedeihen. In allen Himmelsrichtungen erstrecken sich liebevoll gestaltete Parks und Gärten – Kurzum:
Die Wiesen sind da, man muss nur wissen, wo.

Aus diesem Grund ist „Green City“ das diesjährige Motto des Streetlife Festivals. Es ist sowohl Bekenntnis als auch Appell. Ein Bekenntnis dazu, dass wir München als lebenswerte Stadt mit vielen Ruhepolen wahrnehmen können und ein Appell, ebendies auch öfter mal zu tun. Grüne Räume lassen sich finden. Sie lassen sich nutzen. Sie lassen sich schaffen. Darum kommt mit uns auf eine Reise durch die Stadt und lernt, sie mit anderen Augen zu sehen.
Lernt München als grüne Stadt kennen. Als eine Green City!

Das Streetlife Festival von Green City e.V. zeigt seit vielen Jahren auf, wie autofreier Raum gestaltet werden kann (Space Invaders), wie sich die Mobilität der Zukunft anfühlt (Alternative Mobilität), wo man sich für eine bessere Welt engagieren kann (Gerechteck, Umwelten) und bietet jede Menge nach-haltige Produkte zum Kauf an (FairWert Basar). Wir freuen uns ganz besonders, dass das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz dieses Jahr wieder Partner des Streetlife Festivals ist und am Odeonsplatz neben guter Unterhaltung auch vielfach über Klimaschutz und Klimaanpassung informiert. Aufgrund der Umbauarbeiten am Siegestor findet Ihr unsere Green City-Insel jetzt am Ge-schwister-Scholl-Platz. Dort könnt Ihr an der Pflanzentauschbörse teilnehmen, unsere neue Bar mit Aus-blick testen, Euch über unsere Ideen für eine grünere Stadt, über Klimaschutz, unsere Erfolge und unsere politische Arbeit informieren. Oder Ihr lasst Euch einfach entspannt nieder und genießt unser Festival!

Das "Festival des öffentlichen Raums" erobert Münchens Boulevard mit Bühnen für Musik, Kabarett und spontanen Verrücktheiten. Vom Odeonsplatz bis zum Siegestor ist auf dem Streetlife Festival in den acht Themenwelten einiges an Action und Unterhaltung geboten - vor allem unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Tanzen könnt Ihr auch: Live-Konzerte auf den Musikbühnen bringen Rhythmus auf die Straße.

Richtig viel Kunst, Politik, Spiel, Spaß und Kultur bekommt Ihr auf dem Corso Leopold vom Siegestor bis zum Schwabinger Tor. Auch die gesamte Münchner Freiheit ist Teil des Kulturprogramms. Auf rund 20 Programm-Plätzen bietet Euch der Corso alles, was das Herz begehrt: Musik, Tanz und viel Information - Über 150 Initiativen und Vereine stellen sich an Ständen vor.

Öffnungszeiten

Samstag, 7.9.: 16 - 2 Uhr (Programmende zw. 23:00 und 1:30 Uhr)
Sonntag, 8.9.: 11 - 20 Uhr

 

 

IMPARK Sommerfestival
Geschrieben am 02.08.2019
Beitrag lesen
IMPARK Sommerfestival
Geschrieben am 02.08.2019

IMPARK Sommerfestival

Das impark Sommerfestival macht Lust auf Ferien dahoam: Fahrgeschäfte, Konzerte im Theatron, Strandbar und Wakeboarding beleben vom 25.7. bis 18.8.2019 den Olympiapark. Der Eintritt ist frei.

Immer beliebt bei Familien ist die Budenstraße mit rund 100 Ständen und Fahrgeschäften - allen voran das Riesenrad von Willeborg. Kleine Kinder freuen sich über Fahrten mit der "Wilden Maus" oder im Autoscooter. An den Dienstagen ist Kindertag mit ermäßigten Preisen bei den Schaustellern bis 18 Uhr. 

In der Feinschmeckergasse könnt Ihr Euch mit internationalen Snacks stärken: Spezialitäten aus Asien, Burger, bayerische Schmankerl oder vegetarische Gerichte. Tipp: Hier spielen abends wechselnde Bands - und die Genres sind so abwechslungsreich wie das Essen.

In der Sonne räkeln, Cocktails trinken und sich wie in Bella Italia fühlen? Auch das geht auf dem Sommerfestival: Mit der Capri Strandbar holt der Olympiapark das italienische "dolce vita" nach München. Zu den Snacks und Drinks gibt es Musik von DJs. Da fehlt nur noch die Sonnenbrille und ein Drink in der Hand. Wenn das nicht nach Sonne, Strand und Italien klingt…

"Der Gute Nachtflohmarkt" steigt am Samstag, 3.8.19 beim impark - von 15 Uhr bis Mitternacht. Das passt perfekt, denn auf dem Midnightbazar kommen die Besucher nicht nur zum Stöbern und Verkaufen, sondern auch zum Feiern. Neben den 200 Verkaufsständen sorgen ein Streetfoodmarkt und Livemusik für Festivalstimmung. Außerdem gibt es einen Kinderflohmarkt am 10.8. (10-17 Uhr) und den Design- und Antikmarkt „All Good Things“ vom 16.-18.8. (11-24 Uhr). 

Gratis-Konzerte mit fabelhafter Musik hört Ihr auf der Seebühne: Beim Theatron Musiksommer läuft täglich ab 19 Uhr ein Programm mit etablierten Bands und Newcomern aus München und der Region: Ob Singer-Songwriter, Indiepop oder Bluesrock - die Genres und Bands wechseln sich im Amphitheater ab. Das Theatron hat übrigens einen Eintrag im Guinessbuch der Rekorde - für das längste kostenlose Open-Air-Musikfestival der Welt.

Egal ob Ihr Anfänger seid oder echte Profis: Beim Wakeboarding auf dem Olympiasee kann jeder mitmachen. Denn die Anlage wird für jeden Sportler individuell gesteuert. Mit ein bisschen Boardgefühl werden die meisten nach ein paar Versuchen auch schon stehend über das Wasser gleiten. Ob es für den nächsten Schritt "Sprünge üben" auch schon langt, sei mal dahingestellt.

Wer's lieber ruhiger mag, probiert Stand Up Paddling (SUP) aus. Was den Anschein einer entspannten Paddeltour über den Olympiasee macht, stellt sich ziemlich schnell als aktives Training für Kraft, Gleichgewicht und Koordination heraus.

Am 01. und 14. August kracht´s am Himmel über dem Olympiapark bei den grandiosen Feuerwerken und an den Dienstagen (30. Juli / 06. und 13. August) können sich die jüngsten Sommerfestler über die großen Kindertage der Schausteller freuen!

Öffnungszeiten Sommerfestival

Montag - Donnerstag 12.00 - 23.00 Uhr

Freitag - Sonntag 11.00 - 23.00 Uhr

Feuerwerkstage 12.00 - 23.30 Uhr

 

 

Tollwood Sommerfestival 2019
Geschrieben am 11.07.2019
Beitrag lesen
Tollwood Sommerfestival 2019
Geschrieben am 11.07.2019

„Reicht leicht!“ so lautet das aktuelle Motto

Es ist eine der beliebtesten Musikveranstaltungen Deutschlands und lockt jedes Jahr knapp eine Million Besucher an. Im Sommer 1988 fand das Tollwood Festival zum ersten mal im Olympiapark statt. Seit 1991 gibt es auch ein Winterfestival, das auf der Theresienwiese stattfindet.

Das Tollwood Festival ist wie immer im Sommer auf dem Olympiapark Süd beheimatet. Einige Veranstaltungen finden in den zahlreichen Zelten statt, große Konzerte in der Musik-Arena. Im Hacker-Pschorr-Zelt gibt es für die Besucher Volksmusik und Mundart. Der Schauplatz bietet Theater und künstlerische Darbietungen, unter anderem vom Nouveau Cirque. Im Andechser Zelt gibt es handgemachte Musik - immer gratis. In der Andechser Lounge soll es ab 22 Uhr etwas ruhiger und gediegener zugehen. In der FassBar werden vor allem lokale Musiker auftreten.

Wussten Sie, dass der „Earth Overshoot Day“ in diesem Jahr in Deutschland bereits am 2. Mai liegt? Dann sind die Lebens-Ressourcen für das gesamte Jahr verbraucht. Das bedeutet: Wir leben weit über unsere Verhältnisse. Dabei „reicht es leicht“, wenn wir weniger konsumieren und das, was wir (ver-)brauchen, sinnvoller, ökologischer und fairer einsetzen. Diesem Lösungsansatz wendet sich Tollwood im Sommer zu.

Das Motto spiegelt sich u. a. im Eingangskunstwerk „The Loop“ wider, gestaltet aus 200 Einkaufswagen, in einem Tiny House und in einem „Konsumtempel“. In „Tausch-Schränken“ auf dem Festivalgelände können die Besucher Spielsachen, Bücher und Kleidung abgeben – und natürlich andere Gegenstände wieder mitnehmen.

Für 26 Tage im Sommer lädt das Tollwood Festival Musik-Fans, Kulturinteressierte und Flaneure in den Olympiapark ein. Vor der Kulisse des bunten  „Marktes der Ideen“ treffen sich auf dem Festivalgelände faszinierende Theater- und Performances-Gruppen, aus den Zelten dringt Live-Musik aus der ganzen Welt.

Der Markt mit Kunsthandwerk und Bio-Gastronomie aller Kontinente und viele Orte, an denen die Besucher selbst aktiv werden können, laden zum Verweilen und Genießen ein. Dabei finden über 80 Prozent aller Veranstaltungen bei freiem Eintritt statt.

 

 

BAUMA 2019
Geschrieben am 03.04.2019
Beitrag lesen
BAUMA 2019
Geschrieben am 03.04.2019

Die größte Baumesse der Welt erleben

Vom 8.-14.4.2019 erfahrt Ihr auf der bauma von über 3.500 Ausstellern alles über Baumaschinen, Baufahrzeuge und neueste Handwerkzeuge. Warum ein Messebesuch sich lohnt, wann geöffnet ist und was Euch erwartet...

Was ist die bauma?
Die Weltleitmesse für Bau- und Baustoffmaschinen, Baufahrzeuge und -geräte sowie Bergbaumaschinen stellt Trends und Entwicklungen vor. Riesige Kräne, gewaltige Bagger und die neuesten Techniken – wer in der Baubranche tätig ist oder sich privat interessiert, schaut auf die bauma 2019.

Was erfahren und erleben Besucher auf der Messe?
In Shows werden die Geräte und ihre Einsatzmöglichkeiten live vorgeführt. Podiumsdiskussionen und Konferenzen informieren im bauma Forum (Halle C2) das Fachpublikum. Aussteller aus der ganzen Welt treffen sich zum Networken, auch direkte Geschäfte werden hier abgeschlossen.

Kernthemen

  • Wie sieht es um den ökologischen Fußabdruck der Baubranche aus? Aussteller stellen Innovationen zu Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und Umweltschutz vor - und bieten Lösungen an: Wie sich Feinstaubausstoß vermeiden lässt oder wie Emissionen durch Elektroantrieb verringert werden.
  • Die spannendsten Neuerungen zeichnet der bauma Innovationspreis in den Kategorien Maschine, Komponente/digitale Systeme, Bauwerk/Bauverfahren/Bauprozesse, Wissenschaft/Forschung und Design aus. Nominiert ist unter anderem die E-Power Pipe (Foto), mit der Erdkabel wirtschaftlich und umweltschonend verlegt werden
  • Dem Bergbau wird mit bauma Mining eine eigene Plattform für Trends und Technologien gegeben - Miningprojekte stehen auch beim diesjährigen Partnerland Kanada im Fokus

bauma Virtual

Die faszinierende und komplexe Welt der Großbaustellen erfahrt Ihr in Halle B0. Mit VR-Technologie seht Ihr die Produkte, Prototypen oder Zukunftsszenarien in 360 Grad. Außerdem könnt Ihr mit der virtuellen Welt interagieren und die Richtung vorgeben: Zum Beispiel seht Ihr Baumaschinen in Aktion und befördert Euch in Bau- und Industrieaufzügen in enorme Höhen.

 

Autobahnbrücke

Wer, wenn nicht die weltgrößte Baumesse sollte das hinkriegen? Über Nacht entstand eine Besucherbrücke über die A94. Während die Autobahn für knapp eine Stunde gesperrt war, bauten Handwerker den 113 Meter langen und 2,50 Meter breiten Steg aus zwei Teilen zusammen. Durch die standesgemäße Konstruktion gelangen Messebesucher vom Parkplatz sicher zum Eingang Nordwest der bauma.

Öffnungszeiten und Preise

Öffnungszeiten
8. bis 14.4.2019 in der Messe München
Montag bis Freitag: 9:30 bis 18:30 Uhr
Samstag: 8:30 bis 18:30 Uhr, Sonntag 9:30 bis 16:30 Uhr

Eintrittspreise: 
Tagesticket: 35 Euro (online 24 Euro) - Drei-Tage-Ticket: 69 Euro (online 49 Euro) - Sieben-Tage-Ticket: 85 Euro (online 62 Euro)

Tagesticket Gruppe (Ab 10 Personen): 32 Euro (online 24 Euro) - Drei-Tage-Ticket Gruppe: 49 Euro (nur online) - Ermäßigtes Tagesticket: 26 Euro (nur vor Ort)
Kinder bis einschließlich 14 Jahre haben in Begleitung eines Elternteils freien Eintritt.
Tickets online erwerben
Geländeplan zum Download (PDF)

 

 

Fastenzeit heißt Starkbierzeit in Bayern!
Geschrieben am 19.03.2019
Beitrag lesen
Fastenzeit heißt Starkbierzeit in Bayern!
Geschrieben am 19.03.2019

Fastenzeit heißt Starkbierzeit in Bayern!

Ursprünglich sollte Starkbier die Fastenzeit nach dem Fasching erträglicher machen. Deshalb musste ein Bier her, das stärker war als alle anderen, stark und kalorienreich genug für die Zeit der Enthaltsamkeit.

Für den Ursprung des Starkbiers gibt es verschiedene Quellen. Die gängigste Geschichte ist wohl die, dass es während der Fastenzeit von Mönchen gebraut wurde. Denn wenn schon gefastet werden muss, dann soll es zumindest nicht an flüssiger Nahrung fehlen.

Die Paulanermönche, die aus Italien nach München kamen, brauten bereits 1629 ihr erstes Starkbier nach dem Rezept des Maibocks, nur noch stärker (Doppelbock) und tauften es „Sankt Vater“. Später machte der Volksmund daraus den Namen „Salvator“.

Schon bald pilgerten die Münchner zum Bier trinken in das Kloster vor den Toren der Stadt, doch erst Kurfürst Karl Theodor lockerte 1780 die strengen Regeln zum Bierausschank, die von den findigen Mönchen eher locker gehandhabt wurden. Die Starkbierzeit endet spätestens an Ostern. Danach folgt die Maibock-Saison, mit der man standesgemäß den Frühling begrüßt.

Starkbierfeste in München:

 

Nockherberg

Starkbier-Liebhaber pilgern bis 7.4.2019 zum Starkbierfest der Paulaner-Brauerei auf den Nockherberg. Das hat zu Recht Kult-Charakter. Wir verraten, was Ihr über das Starkbierfest wissen müsst - und wie Ihr einen Tisch reservieren könnt.

Wann ist geöffnet?
Das Starkbierfest ist bis zum 7.4.2019 täglich geöffnet:
Montag-Freitag von 14 - 23 Uhr und Samstag/Sonntag von 11 - 23 Uhr
Das Ausschankende ist täglich um 22:30 Uhr.

Was kostet der Eintritt?
Der Eintritt auf dem Starkbierfest kostet 12,90 € und beinhaltet 2 € Eintrittspreis und 10,90 € für eine Maß Starkbier, Helles, Radler oder ein alkoholfreies Getränk. Die Bezahlung erfolgt am Eingang.

Wie komme ich an einen Tisch?
Einfach vorbeikommen - das Personal hilft bei der Suche nach einem freien Tisch. Bitte bedenkt aber, dass Ihr mit Wartezeiten rechnen müsst. Wer sicher gehen will, dass er einen Platz bekommt, kann aber auch reservieren oder (für größere Gruppen) direkt buchen.

Eine Reservierung von einzelnen Plätzen (an 10er Tischen) ist über die
Nockherberg-Seite möglich - allerdings nicht mehr für alle Tage. Reservierungen sind kostenlos - der Eintritt wird am Eingang bezahlt. Bitte beachten: Ihr müsst Mo-Fr ab 16 Uhr und Sa/So bis 14 Uhr Euren Tisch einnehmen. Sonst verfällt die Reservierung.

Buchungen sind nur für gesamte 10er-Tische möglich. Auch hier gibt es nicht mehr für jeden Tag noch Plätze. Das lohnt sich also nur für Gruppen. Die Buchungen können vorab über die Webseite bezahlt werden. Ein Vorteil: Ihr bekommt Schnellzutritt über einen Sondereingang.

Wie stark ist der Salvator?
Auf dem Nockherberg gibt es den Urvater der Starkbiere, den Salvator - gebraut von der Paulaner-Brauerei nach dem ursprünglichen Rezept des Frater Barnabas: ein Doppelbock mit 18,3 Prozent Stammwürze und 7,9 Prozent Alkohol. Mit rund 680 kcal pro Liter ersetzt das süffige Bier in der Fastenzeit schon mal eine Mahlzeit.

Was gibt es zu essen? 
Verhungern muss im Festsaal niemand: Serviert werden dort natürlich traditionelle bayerische Spezialitäten wie etwa Hendl, Haxen, und Enten. Der Koch Florian Lechner verspricht auch moderne bayerische und regionale Küche.

Welche Unterhaltung wird geboten? 
Für Stimmungsmusik sorgt eine offizielle Oktoberfestband: Die Kirchdorfer - bekannt seit 1994 aus dem Hacker-Festzelt. Unter der Leitung von Thomas Wohlschläger spielt die Kapelle täglich für Euch auf. Erstmals gibt es am 31.3. ein Festival mit bayerischer Musik: das "Nockherbergfest".

 

 

 

Löwenbräukeller

 

Das Starkbierfest im Löwenbräukeller vereint Tradition und launige Stimmung: Vom 15. bis 30.3.2019 feiert die altehrwürdige Gaststätte mittwochs bis samstags mit dem süffigen "Triumphator".

Tradition mit Triumphator

Für die musikalische Unterhaltung beim Starkbierfest sorgt der Original Schützen-Festzelt Kapelle "Die Niederalmer". Frauen können bei der Wahl zur "Miss Triumphator" mitmachen und ein Dirndl gewinnen. Wer sich für besonders stark hält, versucht sich am traditionellen Steineheben auf der Bühne. Ein Koloss von 508 Pfund muss dabei in die Höhe gewuchtet werden. Das Starkbierfest im Löwenbräukeller findet mittwochs bis samstags ab 18 Uhr im großen Festsaal statt.

Das ist der Triumphator

Im Löwenbräukeller werden jährlich insgesamt rund 30.000 Liter Triumphator ausgeschenkt, davon alleine auf dem Starkbierfest zwischen 20.000 und 25.000 Liter. Hier noch mehr Wissenswertes zu diesem Bier:

Brauart: untergärig

Geschmack: ausgeprägt malzig, kräftig, wenig Hopfen, leicht süßlich, karamellartig

Blume: feinporig, dunkel-bräunlich

Aussehen: tiefdunkel, schwarz, blank, glänzend

Stammwürzegehalt: 18,4%

Alkoholgehalt: 7,5% vol.

Brennwert je 100 ml: 290 kj, 70 kcal

 

Augustinerkeller

 

Prost! Im Augustinerkeller stoßt Ihr während der Starkbierzeit mit dem Maximator an. Vom 7.3. bis zum 13.4.2019 läuft das Starkbierfest jeweils von Donnerstag bis Samstag im Lagerkeller. An den Samstagen wird der Maximator zusätzlich im Festsaal ausgeschenkt. Wir verraten, warum es sich lohnt...

  • Warum Ihr vorbeischauen solltet: Die besten Partys gab's doch schon immer im Keller - und die Backsteingewölbe im Augustiner sind besonders schön. Samstags ist der Partyfaktor noch höher, die Fläche wird dann einfach um den Festsaal vergrößert und ein spezielles Livemusik-Programm besorgt den Rest.
  • Wer an den Samstagen auftritt: Am 9.3. spielen die Birkeldobler im großen Festsaal, am 23.3. übernehmen die Dorf Oxn, am 30.3. spielt die Band 089, am 31.3. sorgen die Jetzendorfer Musikanen für Stimmung und am 6.4. die Cagey Strings.
  • Was für ein Starkbier es gibt: Münchens älteste Brauerei schickt den Maximator ins Rennen. Bei 7,5% Alkohol kann der süffige, dunkle Doppelbock klösterlichen Ursprungs sicher einiges maximieren - ganz sicher zumindest den Biergenuß.
  • Wie Ihr an einen Tisch kommt: Tickets fürs Starkbierfest solltet Ihr Euch vorab online auf dieser Seite sichern - einige wenige Restplätze gibt es noch!
  • Von wann bis wann es geht: Vom 7.3. bis zum 13.4. Donnerstag bis Samstag im Lagerkeller, an den Samstagen zusätzlich im Festsaal.

 

 

 

 

 

Bayerns größte Erlebnis- und Verkaufsmesse f.re.e
Geschrieben am 13.02.2019
Beitrag lesen
Bayerns größte Erlebnis- und Verkaufsmesse f.re.e
Geschrieben am 13.02.2019

Bayerns größte Erlebnis- und Verkaufsmesse f.re.e

Foto: Freizeitmesse f.re.e

Die ganze Welt in München! Vom 20. bis 24.2.2019 dreht sich auf Bayerns größter Erlebnis- und Verkaufsmesse f.re.e alles um Freizeit-Action und die schönsten Reiseziele - von Outdoorsport bis Wellness.

 

Egal, welcher Reisetyp Ihr seid, ob gesundheitsbewusster Outdoorsportler oder Fan luxuriöser Kreuzfahrten – in sieben Themenbereichen gibt es auf der f.re.e 2019 Angebote und Infos zu allen erdenklichen Reise- und Freizeitthemen. Hier ein Überblick:

Der Outdoorbereich (Halle C5) bietet alles für Abenteurer: vom idealen Wanderrucksack über Ausrüstung und Gadgets zum Sportklettern, Freeclimbing, Bouldern oder.

Ihr wolltet schon immer mal in einem Luxusdampfer die Welt bereisen? Der Themenbereich Kreuzfahrten & Schiffsreisen widmet sich in Halle A6 maritimen Reisen aller Art.

Wassersport erwartet Euch in Halle B6: Kanus, Stand-Up-Paddling, Tauchausrüstung. Mit dem Paddelsee und dem SUP-See könnte es hier auch mal etwas nass werden.

Bike Parcours, Caravaning und ferne Länder

  • Ums Fahrrad in all seinen Facetten geht es in der neuen Halle C6. Auf dem Parcours drehen Profis ihre Runden, auf der Fahrradbühne gibt es Tipps von Experten und die Aussteller zeigten ihre neuesten Modelle – vom Klassiker über Trekking-, Mountain- bis E-Bikes.
  • Entspannt geht es im Gesundheits- & Wellnessbereich (A5) zu: Auf dem Massagestuhl träumen Besucher vom eigenen Whirlpool und lernen ganz neue Produkte zum Relaxen kennen. Außerdem gibts hier wichtige Tipps für eine gesunde Ernährung.
  • Den nächsten Urlaub könnt Ihr im Bereich Reisen (Halle A4, A5 und A6) planen. Ob Fernreisen, Ziele in Mittel-, Nord- und Osteuropa und Urlaubs-Hotspots in Bayern – hier ist die weite Welt ziemlich nah. Mehr Infos erhalten heuer Balearen-Fans: Erstmals haben Mallorca und Menorca eigene Stände. Tschechien, das Partnerland der f.re.e., stellt sich in Halle 4, Stand 404 vor.
  • Fernweh garantiert: Dem Trend nach mobilen Reisen folgend, bekommt der Bereich Caravaning & Camping mehr Platz spendiert. In  den Hallen (B4 und B5) seht Ihr die neusten Campingfahrzeuge - vom Luxusliner bis zum Faltcaravan. Die Halle C5 stellt Haus- und Vorzelte, Autodachzelte sowie Campingzubehör vor. 

Die wichtigsten Fakten zur f.re.e

Öffnungszeiten: 20.-24.2.2019 täglich von 10-18 Uhr, in acht Hallen der Messe München

Highlights: Künstliche Seenlandschaft, Fahrradparcours, Kletterturm, Bühnenprogramm mit Promis

Messe-Themen: Reisen, Caravaning & Camping, Fahrrad, Wassersport, Outdoor, Gesundheit & Wellness, Kreuzfahrt & Schiffsreisen. Zeitgleich finden auch die Auto- und Golftage in der Messe statt.

Aussteller: Über 1.300 Aussteller aus mehr als 70 Ländern

 

 

Weltleitmesse BAU 2019
Geschrieben am 11.01.2019
Beitrag lesen
Weltleitmesse BAU 2019
Geschrieben am 11.01.2019

Weltleitmesse BAU 2019

Ab 14. Januar findet auf der Münchner Messe die BAU 2019 statt, die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme. In 19 Hallen mit insgesamt 200.000 Quadratmetern finden Sie auf der BAU 2019 alle wichtigen Gewerke und Materialien an einem Ort. Bei über 2000 Austellern aus insgesamt 45 Ländern ist bestimmt für jedermann viel neues zu entdecken.

Der Ruf der BAU gründet nicht nur auf den Präsentationen der Aussteller, auf all die bekannten Namen und Marken, die in den Messehallen vertreten sind. Einen fast ebenso hohen Stellenwert haben mittlerweile die hochkarätigen Vorträge in den Foren der BAU. Experten aus aller Welt, darunter zahlreiche bekannte Planer und Architekten, geben hier Antworten auf die große Frage nach der der Zukunft des Bauens.

Das Forenprogramm der BAU ist vorrangig auf Architekten und Ingenieure ausgerichtet. In den drei Messe-Foren (C2, A4 und B0) gibt es täglich wechselnde Themen, die sich an den Leitthemen orientieren. Wie geht es weiter mit der Digitalisierung? Welche Möglichkeiten bieten Vorfertigung und modulare Systembauweise? Wie wohnen und arbeiten wir in der Zukunft? Welche Bedeutung hat das Licht im Smart Building? Um diese Themen kreisen die Vorträge an den sechs Messetagen. Die Referenten in den Messforen sind unabhängige Experten aus aller Welt, darunter Vertreter bekannter Büros wie Nathalie de Vries (MVRDV, Rotterdam), Kees Christiaanse (KCAP, Rotterdam), Kai Uwe Bergmann (BIG, New York) oder Rudi Scheuermann (Arup, Berlin).
www.bau-muenchen.com/foren

Auch die Sonderschauen der BAU wenden sich in erster Linie an Planer und Ingenieure. Die BAU arbeitet dabei mit Partnern aus Forschung und Wissenschaft zusammen. Bei der Sonderschau „Lebensräume der Zukunft: digital, nachhaltig, smart“ ist das die Fraunhofer Allianz Bau. Deren 14 Institute zeigen innovative Lösungen und Produkte aus der Fraunhofer-Bauforschung. Themenschwerpunkte sind Digitalisierung, „neue Nachhaltigkeit“, erneuerbare Materialien sowie smarte Gebäude und Quartiere. Das ift Rosenheim, ein weiterer Partner, präsentiert eine Sonderschau zum Thema „Bauelemente TripleS – Smart / Safe / Secure“. Die Sonderschau zeigt den Einsatz intelligenter Bauelemente, Antriebe, Sensoren sowie Sicherheitssysteme.

Ein fester Bestandteil der BAU ist auch das Trainingscamp des Nationalteams des Deutschen Baugewerbes, organisiert vom ZDB, Zentralverband des Deutschen Baugewerbes. Bereits zum vierten Mal werden Deutschlands beste Handwerker – Maurer, Fliesenleger, Stuckateure und Zimmerer – auf der BAU im Eingang Ost trainieren und vor großem Publikum ihr Können zeigen. Das Trainingscamp dient der Vorbereitung auf die Berufsweltmeisterschaft „World Skills“, die im August 2019 im russischen Kasan stattfinden wird.

 

 

Schleißheimer Advent
Geschrieben am 13.12.2018
Beitrag lesen
Schleißheimer Advent
Geschrieben am 13.12.2018

Besuchen Sie unseren tollen Christkindelmarkt in Oberschleißheim!Hotel Blauer Karpfen

Oberschleißheim lädt 2018 bereits zum 8. Mal zum Weihnachtsmarkt "Schleißheimer Advent" ein, zum 3. Mal findet dieser vor der Kulisse der historischen Flugwerft statt. Mit einbezogen wird das Freigelände des Deutschen Museums. Rund 70 Aussteller und Künstler finden hier Platz. In den Künstlerzelten stellen regionale Künstler ihre Bilder, Schmuck und andere Exponate aus. Der "Schleißheimer Advent" hat ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit einfliegendem Nikolaus zur Eröffnung, Kutschfahrten, einer Fackelwanderung durch den nahen Schlosspark Schleißheim, einer Schreibstube für handgeschriebene Briefe sowie der "lebenden Krippe" zu bieten. Das Bühnenprogramm auf dem Markt und in der Werft mit regionalen Künstlern und Nachwuchskünstlern sowie verschiedene Führungen in der Ausstellung des Deutschen Museums und auf dem Flugplatz runden den Adventsmarkt ab. Der Weihnachtsmarkt "Schleißheimer Advent" erfreut sich wachsender Beliebtheit und zieht auch zunehmend Besucher aus dem Umland und München an.

 

Genießen Sie einen entspannten vorweihnachtlichen Einkaufsbummel, winterliche Köstlichkeiten und besinnliche Stunden in Verbindung mit einem Besuch auf unserem Adventsmarkt. Unser Adventsmarkt lockt mit seinem vielfältigen Angebot zahlreiche Besucher an. Festlich geschmückte Marktstände bieten von Haushaltswaren über Kunsthandwerk bis hin zur Weihnachtsdekoration alles, was das Herz begehrt. Der Duft von Glühwein, Pfefferkuchen und gebrannten Mandeln lädt zum Verweilen ein und ein abwechslungsreiches Programm rundet das Erlebnis ab.

 

 

Junioren-Regatta auf der Olympia-Regattastrecke Oberschleißheim
Geschrieben am 17.04.2018
Beitrag lesen
Junioren-Regatta auf der Olympia-Regattastrecke Oberschleißheim
Geschrieben am 17.04.2018

Seit 1995 findet die 1. Internationale Junioren-Regatta des Deutschen Ruderverbandes an der Olympia-Regattastrecke in München alljährlich Anfang Mai statt und zieht regelmäßig ein internationales Teilnehmerfeld aus aller Herren Länder an.

  • regelmäßig über 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 15 Ländern
  • Juniorenteams aus den großen Rudernationens Europas
  • Teilnehmer aus Asien, Afrika und Südamerika

Damit ist diese Münchner Regatta die führende europäische Leistungssport-Regatta im Junioren-Bereich. Ein besserer Leistungsvergleich zwischen den Nationalverbänden findet sich sonst nur schwerlich.

Champions League Halbfinale gegen Real Madrid
Geschrieben am 17.04.2018
Beitrag lesen
Champions League Halbfinale gegen Real Madrid
Geschrieben am 17.04.2018

Am 25.04.2018 heißt es Daumendrücken für die Jungs vom FC Bayern. Da steigt das Halbfinal-Hinspiel in unserer wunderschönen Allianz Arena gegen Real Madrid! Zimmer gibt es bei uns, wir freuen uns auf Sie.

Gartenfestival im Schloss Schleißheim
Geschrieben am 09.04.2018
Beitrag lesen
Gartenfestival im Schloss Schleißheim
Geschrieben am 09.04.2018

Besuchen Sie auch in diesem Jahr wieder das Gartenfestival im Schloss Schleißheim vom 20. - 22. April 2018!

Besuchen Sie uns auf der UGA 2018
Geschrieben am 05.04.2018
Beitrag lesen
Besuchen Sie uns auf der UGA 2018
Geschrieben am 05.04.2018

Auch in diesem Jahr findet wieder die UGA - Unterschleißheimer Gewerbeschau - vom 06.04. - 08.04.2018 statt. Besuchen Sie uns und unsere Schleißheimer Partnerhotels auf unserem Stand.

Goethes "Faust" in Oberschleißheim
Geschrieben am 06.02.2018
Beitrag lesen
Goethes "Faust" in Oberschleißheim
Geschrieben am 06.02.2018

Hotel Blauer Karpfen

"Schleißheimer Advent 2017"
Geschrieben am 08.12.2017
Beitrag lesen
"Schleißheimer Advent 2017"
Geschrieben am 08.12.2017

Vom 15. - 17.12.2017 heißt es wieder herzlich Willkommen auf dem "Schleißheimer Advent"

 

Unser besonderer Christkindlmarkt öffnet am Freitag, 15.12.2017 um 15:00 Uhr seine Pforten und überrascht seine

Besucher mit vielen Attraktionen und tollen Ausstellern.

 

Close